Thomas Lang

C Peter von Felbert

Freitag, 7.4. 19.30 Uhr

Kaisersaal
Klosterplatz
CH-8462 Rheinau

RheinauLeseort

 

 

Szenen einer Ehe

Immer nach Hause

Hermann Hesse ist Ende zwanzig und bereits für sein Frühwerk berühmt, als er sich mit seiner neun Jahre älteren Frau Mia Bernoulli in ein abgelegenes Dorf am Bodensee zurückzieht. In Gaienhofen lassen sich die Hesses ein Haus im Reformstil bauen, versuchen sich als Selbstversorger, gründen eine Familie. Doch je mehr sich der Schriftsteller von der Welt abgeschnitten fühlt, desto mehr wächst die Unzufriedenheit. Einfühlsam dokumentiert Thomas Lang das Seelenleben und die Zwiespältigkeiten des Paares. Hesse hat es zu Hause nie lange ausgehalten. Er flieht ständig, rudert nachts auf dem See oder versucht, seinen nervösen Magen im Tessin zu kurieren. Er reist sogar alleine nach Indien. Seine Frau leidet zunehmend unter starken Depressionen. Die Ehe scheitert endgültig 1923.

Thomas Lang, geboren 1967, lebt in München. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2005 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Er arbeitet als Autor und als freier Journalist, verfasst Essays und lehrt kreatives Schreiben.

Thomas Lang: Immer nach Hause. Roman. Berlin Verlag 2016